Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Tennisverein Reinhardshagen e.V.

HERREN 65

Bezirksliga A Gr. 060



  Rang  Mannschaft T  Matches   Punkte
 1  TSV Rothwesten/RGW Fuldatal MSG 68:16   10:2
 2  C Campus Kassel 44:40   8:4
 3  SW Grebenstein 49:35   7:5
 4  VfB Viktoria Bettenhausen 47:37   7:5
 5  TV Reinhardshagen 35:49   5:7
 6  BW Espenau 29:55   4:8
 7  TC Niestetal 22:62   1:11

                  

 Termine  Heimmannschaft  Gastmannschaft  Ergebnis
 18.05.2011  TV Reinhardshagen  TC Campus Kassel  5:9
 25.05.2011  TV Reinhardshagen  VfB Viktoria Bettenhausen  7:7
 08.06.2011  BW Espenau  TV Reinhardshagen 7:7
 15.06.2011  TSV Rothwesten/ Fuldatal MSG  TV Reinhardshagen 14:0
 10.08.2011  TV Reinhardshagen  TC Niestetal 9:5
 17.08.2011  SW Grebenstein  TV Reinhardshagen 7:7



.

TV Reinhardshagen – TC Campus am Wolfsanger                                                                  5 : 9
Der TC Campus war an diesem Tag etwas zu stark für die HERREN 65. So verlor Dieter Stiebritz mit 6:3, 2:6 und 8:10 im Match-Tiebreak. Wolfgang Haase an zwei konnte nur im ersten Satz mithalten und verlor den Tiebreak mit 5:7, am Ende gingen auch diese Punkte mit 6:7 und 0:6 an die Gäste. Albert Grunert gewann den ersten Satz deutlich, verlor den zweiten im Tiebreak, konnte aber am Ende den fälligen Match-Tiebreak für sich entscheiden (6:1, 6:7, 10:3). Gerhard Lotze hatte gegen Siegfried Stark beim 1:6 und 1:6 keine Chance. In den folgenden Doppeln siegten Dieter Stiebritz/Georg Weddig sehr deutlich mit 6:1 und 6:2. Manfred Sperber/Wolfgang Vogelhuber im zweiten Doppel hatten zu keiner Zeit gegen die starken Fischmann/Stark eine reale Chance und spielten 2:6 und 1:6. Damit ging der Sieg mit 9:5 an TC Campus aus Kassel. 

TV Reinhardshagen – VFB Viktoria Bettenhausen                                                                           7 : 7

Gegen die Mannschaft aus Bettenhausen haben die HERREN 65 bisher immer verloren. Zu diesem Spiel am 25.Mai waren die Gäste erstmals in diesem Jahr mit ihrer Nummer 1 angereist und so erschien uns vor Spielbeginn eine Wende in dieser Statistik fast aussichtlos, da wir auch noch auf unsere Nummer 2, Adolf Stuparek, verzichten mussten. Im ersten Einzel spielte Dieter Stiebritz(LK 19) gegen Hans-Peter Röse(LK17). Der erste Satz ging deutlich an Röse. Im Zweiten drehte Dieter das Spiel und konnte in diesem und im anschließenden Match-Tiebreak Mittel finden, das Match für sich zu entscheiden (2:6, 6:2, 11:9). Wolfgang Haase(LK23) hatte an Position zwei gegen Wolfgang Adolf(LK20) keinerlei Chancen(1:6, 0:6). Albert Grunert kam nur schwer ins Spiel und konnte erst den zweiten Satz ausgeglichen gestalten, musste aber am Ende auch diesen an Dieter Bartl abgeben (2:6, 4:6). Im vierten Einzel hat Manfred Sperber gegen Claus Helbing den ersten Satz gewonnen, den Zweiten mit dem gleichen Ergebnis verloren. So bestand die Chance, dass Manfred weitere zwei Punkte für uns buchen konnte, er musste den Match-Tiebreak gewinnen. Hier setzte er all seine Routine ein, holte einen anfänglichen Rückstand schnell wieder auf und konnte „den Sack zu machen“ (6:4, 4:6, 10:7). So stand es nach den Einzeln 4:4. Im Doppel hatten Haase/Grunert gegen Röse/Adolph deutlich das Nachsehen(0:6, 0:6). Die fehlenden drei Punkte zum Unentschieden holten dann Dieter Stiebritz/Georg Weddig im zweiten Doppel gegen Bartl/Stranz mit einem klaren 6:3, 6:0.




BW Espenau - TV Reinhardshagen                                                         7 : 7

Bei regnerischem, kühlen Wetter fuhren die HERREN 65 zum Punktspiel nach Espenau. Es würde nicht leicht werden, denn Espenau hatte in dieser Saison bisher gute Ergebnisse erreicht. Durch den Regen in den letzten Tagen waren die Plätze weich und tief, besonders die Plätze 3 und 4. Im ersten Einzel konnte Dieter Stiebritz trotz seiner Verletzung im Ellenbogen spielen und gewann souverän 6:0 und 6:0 gegen Georg Döhe. Adolf Stuparek gewann gegen Günter Waldeck 6:1 und 6:4. An Position drei hatte Wolfgang Haase gegen Josef Erban im ersten Satz keine Chance. Durch den Gewinn des zweiten Satzes musste der Match-Tiebreak entscheiden. Hier lag Wolfgang schnell mit 4:9 zurück, konnte dann noch einige Punkte machen, aber es reichte nicht ganz (2.6, 6:4, 7:10). Albert Grunert fand gegen Walter Felkel kein Mittel, denn Felkel war flink, spielte schlau und kam besser mit dem tiefen Platz und dem Wind zurecht. So musste auch Albert sein Spiel mit3:6 und 2:6 abgeben. Nach den Einzeln stand es somit 4:4. Im ersten Doppel gewannen Dieter Stiebritz/Georg Weddig den ersten Satz, hatten dann in Zweiten keine Chance. Den damit notwendigen Match-Tiebreak spielten Stiebritz/Weddig überlegt und souverän und Georg Weddig konnte den 10. Punkt und damit den Matchball mit einem Ass verwandeln (6:3, 1:6, 10:6). Das zweite Doppel spielten Adolf Stuparek/Manfred Sperber gegen Erban/Teuteberg. Unser Team verlor den ersten Satz mit 3:6. Im Zweiten lagen sie schnell mit 2:5 zurück, konnten dann noch bis zum 4:5 aufholen, konnten aber den Matchball zum 4:6 für Espenau nicht verhindern. Damit waren letztendlich beide Seiten mit dem Unentschieden von 7:7 zufrieden.



TSV Rothwesten - TV Reinhardshagen                                                                                     14 : 0

Wir erreichten die Tennisanlage bei bestem Tenniswetter und es war uns bekannt, dass dieser Gegner von der Tabellenposition, den bisherigen Spielergebnissen in dieser Saison und auch von der Leistungsklasseneinstufung aller Spieler mindestens eine Nummer zu groß ist. So kam es dann auch. Es begannen die Einzel der Pos. 2 bis 4, weil nur drei Plätze zur Verfügung standen. Adolf Stuparek(LK23) hatte gegen Freudenreich(LK19) wenig Chancen (2:6, 1:6). An Position drei spielte Wolfgang Haase(LK23) gegen Hans-Pieter Kühn(LK21) und verlor eindeutig mit 1:6 und 0:6 ebenso wie Albert Grunert(LK23) gegen Karl Engelmohr(LK22). Dann folgte das engste Spiel, unsere Nummer 1 Dieter Stiebritz(LK19) gegen Alfred Denk(LK16). Dieter verlor den ersten Satz mit einem Break, konnte den zweiten Satz sehr lange offen gestalten und spielte oft beim Aufschlag des Gegners über Einstand. Er lang auch mit 5:4 mit einem Break vor, musste dann aber Denk vorbei ziehen lassen (3:6, 5:7).
Unser erstes Doppel Stiebritz/Weddig hatte nur wenige Chancen, machte zu viele eigene Fehler und es reichte nur zu einem 3:6, 1:6. Das zweite Doppel Stuparek/Vogelhuber spielte wirklich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, konnte manches eigenes Aufschlagsspiel zeitweise offen gestalten hatte aber dann den Winner nicht parat (1:6, 1:6).
Danach saßen wir in angenehmer Runde zusammen und sprachen über „wichtige“ Dinge aus vielen Bereichen.



TV Reinhardshagen – TC Niestetal                                                                                       9 : 5
HERREN 65 mit einem Sieg gegen Niestetal am 10. August 2011

Es wurde geschafft, denn es war ein hartes Stück Arbeit gegen die Mannschaft vom TC Niestetal. Dieter Stiebritz siegte deutlich gegen Udo Friedrich (6:3, 6:1) und auch Adolf Stuparek hatte seinen Gegner gut „im Griff“ (6:3, 6:1). Wolfgang Haase kam schwer ins Spiel, erspielte sich im zweiten Satz gute Chancen, hatte aber am Ende gegen den schnellen und sicher spielenden Werner Nicolaus das Nachsehen (2:6, 4:6). Albert Grunert hatten gegen August Weber im ersten Satz große Mühe und konnte diesen dann doch noch im Tiebreak für sich entscheiden. Im zweiten Satz spielte Albert sehr sicher und sein Gegner hatte nichts mehr entgegen zu setzen (7:6, 6:1). So stand es nach den Einzeln 6:2 für Reinhardshagen. Für den Sieg war also noch ein Doppel notwendig. So entschied sich die Mannschaft, möglichst starke zwei Doppel aufzustellen. Auf Georg Weddig und Gerhard Lotze musste aus gesundheitlichen Gründen an diesem Tag verzichtet werden. So wurde im Doppel 1 Dieter Stiebritz mit Albert Grunert aufgestellt. Der erste Satz gegen Friedrich//Nicolaus war eine klare Sache für den TVR. Der zweite Satz wurde dann aber ebenso deutlich abgegeben. Der dann erforderliche Match-Tiebreak wurde aber sicher gewonnen, so dass die noch notwendigen Punkte für den Tagessieg im Kasten waren (6:3, 3:6, 10:3). Im zweiten Doppel spielten Adolf Stuparek/Manfred Sperber gegen Trejdl/Weber. Nach deutlichem Rückstand im ersten Satz wurde dann der Tiebreak noch gewonnen, die Aufholjagd im ersten Satz also erfolgreich gestaltet. Im zweiten Satz führten unserer Spieler bereits 4:1, verloren dann fünf Spiele in Folge. Im anschließenden Match-Tiebreak lagen sie schnell zurück und konnten die Wende nicht schaffen (7:6, 4:6, 3:10). Insgesamt ein Erfolg und nach zwei Unentschieden der erste Sieg in dieser Saison. Nun geht es am 17.08.2011 zum letzten Spiel nach Grebenstein.

Wie bei allen Heimspielen hatten die Spielerfrauen wieder ausgezeichnet für das leibliche Wohl gesorgt und leckere Speisen bereitet, zu denen es vom Grill schmackhafte Bratwürste gab. So saßen wir mit unseren Gästen und allen Spielerfrauen noch bis zum späten Nachmittag in gemütlicher Runde zusammen.

SW Grebenstein - TV Reinhardshagen                                                 7 : 7

HERREN 65 mit einem Unentschieden gegen Grebenstein am 17. August 2011

Zum Abschluss der Saison hatten unsere HERREN 65 ein Auswärtsspiel beim Tabellendritten in Grebenstein. Die Erwartungen waren nicht sehr hoch gesteckt, denn SW Grebenstein hatte in dieser Saison bereits drei Spiele gewonnen.
Der TVR hatte beim Abschlusstraining kalkuliert, dass ein optimales Ergebnis ein Unentschieden sein könnte. Dazu waren aber zwei Einzel und ein Doppel zu gewinnen.
Im ersten Einzel konnte Dieter Stiebritz (LK19) gegen Roland Koch (LK18) den ersten Satz klar gewinnen, verlor den Zweiten im Tiebreak und musste dann den Match-Tiebreak ganz knapp abgeben (6:1, 6:7, 8:10). Im zweiten Einzel hatte Adolf Stuparek (LK23) gegen Dieter Stender (LK18) keine Chance und verlor klar mit 0:6 und 2:6. Wolfgang Haase musste gegen Volker Hübel antreten, der bisher noch kein Spiel in dieser Saison verloren hatte. Das Spiel des Gegners lag Wolfgang, er machte relativ wenig Fehler und konnte klar mit 6:2 und 6:1 dominieren. Das vierte Einzel konnte Albert Grunert ebenso klar mit 6:2 und 6:1 gewinnen. So war der erste Teil der „Strategie“ aufgegangen, nach den Einzeln ein 4:4 zu erreichen. Im ersten Doppel verloren Stuparek/Haase mit 0:6 und 0:6. Unser zweites Doppel mit Stiebritz/Weddig trug alle Hoffnungen. Sie taten sich im ersten Satz sehr schwer, lagen 4:5 zurück, konnten diesen Satz dann aber im Tie-Break gewinnen. Dann war der Widerstand von Adam/Winkler gebrochen und der zweite Satz wurde deutlich gewonnen (7:6, 6:0). Dieses Unentschieden zum Saisonabschluss bedeutet für die HERREN 65 wie in der vergangenen Saison den 5. Platz in der Abschlusstabelle.

Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Schöne Aussicht 5
34359 Reinhardshagen

 

Plätze: Graseweg,

34359 Reinhardshagen,

OT Veckerhagen
  
Telefon: +49 5544 253078

E-Mail: tv-reinhardshagen@web.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisverein Reinhardshagen e.V.