Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Spielplan   Herren 40 I    

Datum

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Erg.

So.

18. Mai

TV Reinhardshagen 

TSG Ahnatal II

12:2 

So.

01. Jun

TC Niestetal III

TV Reinhardshagen 

10:4 

So.

15. Jun

TV Reinhardshagen 

Tuspo Nieste 1901

7:7

So.

10. Aug

FSV Bergshausen

TV Reinhardshagen 

 5:9

So.

17. Aug

TV Reinhardshagen 

TSV KS Oberzwehren

 7:7

So.

24. Aug

Kasseler TC 31

TV Reinhardshagen 

 0:14

So.

07. Sep

TG Schauenburg

TV Reinhardshagen 

10:4 

 

Herren 40 I (4er)


TG Schauenburg - TV Reinhardshagen                              10:4
Die Mannschaft war mit Backhaus, Schrader, Stiebritz und Bohnens nach Schauenburg gereist und es stand nach den Einzeln 4:4. Andreas Backhaus (3:6, 3:6) und Ernst Schrader (5:7, 6:7) verloren ihre Einzel. Dieter Stiebritz konnte gegen Stephan Huhn mit 7:5 und 6:4 gewinnen. Jürgen Bohnens kämpfte gegen Klaus Tintelott und konnte nach schwerem Start das Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden (6:3, 1:6, 7:5). Die beiden Doppel Backhaus/Stiebritz und Schrader/Bohnens mussten sich jeweils in zwei Sätzen den Gastgebern geschlagen geben.
So reichte es am Ende der Saison zu einem mittleren Tabellenplatz, denn an der Spitze (Platz 2 bis 5) ging es sehr eng zu, wie die Tabelle deutlich zeigt. Andreas hat in dieser Saison eine Gesamtbilanz von 16:14, Ernst von 20:15, Dieter von 21:9 und Jürgen von 10:5. Dieter konnte als einziger Spieler unserer HERREN 40 I alle seine Einzel gewinnen. Also kann dieses Team mit dieser positiven Bilanz in 2008 zufrieden sein.

Kassler TC 1931 - TV Reinhardshagen                               0:14
Es war für unsere Herren 40 I ein deutlicher Sieg am letzten Sonntagnachmittag. Andreas Backhaus (6:2, 6:3) und Ernst Schrader (6:3, 6:1) gewannen ihre Einzel sehr deutlich. Harm Oeltjen musste für einen Sieg ebenso in den dritten Satz, wie Dieter Stiebritz. Das erste Doppel mit Oeltjen/Backhaus siegte souverän mit 6:1 und 6:2. Im ersten Satz des zweiten Doppels Schrader/Stiebritz wurde es eng. Aber die beiden schafften am Ende doch noch einen Zweisatzsieg mit 7:5 und 6:2.
Vor dem letzten Spiel in Schauenburg stehen die Herren 40 I auf dem zweiten Tabellenplatz, wenn auch punktgleich mit Ahnatal und sie werden alles daran setzen, diesen bis zum Ende der Saison zu halten.

 

Herren 40 I - TSV KS-Oberzwehren                                    7:7                      

Harm Oeltjen musste sich Thomas Bach in 3 Sätzen geschlagen geben. Ernst Schrader hatte mit Wolfgang Koehler einen starken Gegner und verlor 3:6 und 4:6. Dieter Stiebritz konnte sein Spiel gegen Peter Prokop sicher mit 6:1 und 6:3 gewinnen. Jürgen Bohnens musste hart kämpfen, hat aber starke Nerven gezeigt und konnte nach verloren gegangenem 1. Satz mit 6:3; 6:2 gewinnen. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen. Harm und Dieter mussten gegen die Nr. 1 und 2 (Bach/Koehler) antreten und unterlagen nach gutem Spiel knapp mit jeweils 4:6. Das zweite Doppel (Ernst und Jürgen) lieferten sich mit der Paarung Prokop/ Kopitzsch einen sehr ausgeglichenen 1. Satz, den sie aber im Tiebreak gewinnen konnten. Im 2. Satz verspielten sie zunächst eine 5:2-Führung, konnten dann  aber doch mit 7:5 den Sack zumachen.Damit endete auch diese Begegnung unentschieden, womit die Herren 40 I sehr gut leben können.

 

FSV Bergshausen - TV Reinhardshagen                               5:9

Ein gelungener Start in die zweite Runde war der Sieg in Bergshausen. Harm Oeltjen war verhindert. Andreas Backhaus (6:0, 5:7 und 6:3), Ernst Schrader (6:2, 6:1) und Hans-Dieter Stiebritz (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel klar. Jürgen Bohnens verlor gegen Thomas Zarges 2:6 und 0:6. Damit stand es nach den Einzeln 6:2 und nun musste für einen Sieg unbedingt noch ein Doppel gewonnen werden. Backhaus/Stiebritz hatten beim 6:7 und 1:6 im 2. Satz wenig Chancen, doch Schrader/Bohnens siegten 6:1 und 6:1 und machten den Erfolg perfekt.



7 : 7 (Unentschieden) am 3. Spieltag für die Herren 40 I
Gegen die stark besetzte Mannschaft aus Nieste wurde in letzte Minute im Doppel 2 (Oeltjen/Stiebritz) im 3. Satz ein Unentschieden erreicht.
Damit ist die 1. Hälfte der Medenrunde abgeschlossen und als Resümee kann man sagen, in allen drei Begegnungen wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Einmal haben wir mit Glück gewonnen, einmal mit etwas Pech verloren; also die Sache geht insgesamt in Ordnung.
Zum Spielverlauf:
Harm Oeltjen an 1 verlor gegen Michael Kilian glatt mit 1:6 und 4:6. Andreas Backhaus an 2 zeigte wieder starke Nerven und gewann nach verlorenem 1. Satz mit 6.0; 6.0.
Ernst Schrader an 3 hatte mit Joachim Kruss einen starken Spielpartner und zeigte ein wechselhaftes Spiel (2:6, 6:1 und 4:6). Dieter Stiebritz an 4 zeigte eine starke Leistung und gewann mit 6:1 und 7:5.
Doppel 1 (Andreas Backhaus/Ernst Schrader) verloren den 1. Satz gegen Kilian/Opolka glatt, kämpften sich im 2. Satz heran, der dann aber doch mit 4:6 abgegeben werden musste.
Harm Oeltjen/Dieter Stiebritz hatten gegen Noll/Kruss im 1. Satz keine Chance, konnten dann im 2. Satz aufholen und den 3. letztlich klar für sich entscheiden.

 

 

 

Herren 40 I mit 4: 10 Niederlage gegen den TC Niestetal
Nach den Einzeln stand es 4:4 und somit war man noch guter Hoffnung auf ein Unentschieden.
Die Nr. 1 und 2 des TCN waren knapp über 40 und konnten mit ihren Topspinschlägen Robert Wrobel und Harm Oeltjen glatt besiegen.
Andreas Backhaus konnte sein Spiel gegen Armin Kibele mit 6:4 und 6:1 nach Hause fahren. Wobei der 1. Satz hart umkämpft war.
Ernst Schrader hatte nach klarer Führung nur im 1. Satz eine kleine Schwächephase und konnte sein Match gegen BerndLudwig mit 7:5 und 6:1 gewinnen.
Zumindest ein Doppel sollte gegen den starken Gegner gewonnen werden.
Doppel 1(Harm und Robert) hatten gute Chancen im 1. Satz, verloren aber schließlich mit 5:7 und 3:6. Ähnlich war der Verlauf im Doppel 2 (Andreas und Ernst), die sich lange Zeit als ebenbürtige Partner zeigten, aber die entscheidenden Bälle nicht nutzen konnten (4:6, 3:6).
Wieder ein Ergebnis, dass mit den klaren Zahlen (4:10) den Spielverlauf nicht widerspiegelt; leider diesmal mit den negativen Zahlen für die H 40.

 

Andreas beim Aufschlag

Andreas, Ernst und Robert nach dem Spiel in Nieste

 

Herren 40 I gewinnen schweres Auftaktmatch gegen TSG Ahnatal   12 : 2

Das Ergebnis liest sich im Nachhinein recht deutlich. Den Spielverlauf gibt es auf jeden Fall nicht wieder. Jedes Spiel hätte auch anders ausgehen können.Harm Oeltjen musste sich seinem sehr konstant und sicher spielenden Partner in 3 Sätzen beugen. Andreas Backhaus hatte mit seinem Spielpartner, der mit Vorliebe Mondbälle kurz vor die Grundlinie setzte, große Probleme, konnte aber den 1. Satz im Tiebreak für sich entscheiden. Den 2. gewann er dann klar.

Ernst Schrader kam nur schwer ins Match und lag schnell 1:4 zurück. Erkannte dann aber, dass nur schnelle Bälle in die Ecken Erfolg bringen konnten und gewann den 1. Durchgang noch mit 6:4. Im 2. Satz führte er 4:1 und sein Partner Martin Morbach konnte ausgleichen. Durch eine erneute Steigerung, insbesondere durch scharfe Returns auf den 2. Aufschlag, konnte letztlich auch der 2. Satz mit 7:5 gewonnen werden.

Dieter Stiebritz musste ebenfalls hart kämpfen. Sein Gegenspieler Stefan Welsch brachte einfach jeden Ball zurück. Die Entscheidung im 1. Satz musste auch hier Tiebreak erfolgen, den Dieter mit 9:7 gewinnen konnte. Den 2. Satz lies er bei einem Stand von 1:4 laufen, um Kraft für den Dritten zu sparen, den er nach hartem Kampf auch tatsächlich für sich entscheiden konnte.

Damit stand es nach den Einzeln 6:2. Da die Doppel nach der neuen Regel mit 3 Punkten gezählt werden, musste also noch mindestens ein Doppel gewonnen werden. Nach kurzer Beratung wurde entschieden, dass die Nr. 1 (Harm Oeltjen) und die Nr. 4 (Dieter Stiebritz) zusammen Zähler 5, dass 2. Doppel spielen und den entscheidenden Punkt holen sollten. Andreas Backhaus (Nr. 2) und Ernst Schrader (Nr. 3) macht ebenfalls 5, konnten damit als Kanonenfutter an 1 gesetzt werden. Nach der neuen Regel 2008 darf die Nr. 1 nun auch im 2. Doppel antreten.

Andreas Backhaus und Ernst Schrader taten sich erwartungsgemäß im 1. Satz sehr schwer und sahen wie die sicheren Verlierer aus. Dieter und Harm führten schnell 5:0, mussten dann aber den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen. Sie konnten den 1. Satz aber dann im Tiebreak gewinnen. Andreas und Ernst erkannten, dass es möglicherweise doch auf ihr Spielergebniss ankommen würde und kämpften sich in dieses schwierige Doppel hinein . Sie konnten dann tatsächlich den 2. Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Als Dieter und Harm ihr Match erfolgreich abgeschlossen hatten und damit der Sieg der Mannschaft feststand, war auch der Widerstand von Ewald Auer und Fritz Fimpel gebrochen und auch Andreas und Ernst gewannen ihr Doppel im 3. Satz. Also, wie eingangs schon erwähnt, das Ergebnis sagt über diesen Tennistag, mit einer reinen Spielzeit von 09.00 – 14.30 Uhr, nicht viel aus.


Doppel 1: Andreas Backhaus und Ernst Schrader


Doppel 2: Harm Oeltjen und Dieter Stiebritz


    Andreas             Dieter              Jürgen            Harm          Ernst

 




Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Schöne Aussicht 5
34359 Reinhardshagen

 

Plätze: Graseweg,

34359 Reinhardshagen,

OT Veckerhagen
  
Telefon: +49 5544 253078

E-Mail: tv-reinhardshagen@web.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisverein Reinhardshagen e.V.