Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Tennisverein Reinhardshagen e.V.

 

STURMSCHADEN

Beim Gewitter letzten Samstag (28.07.) wurde im Bereich des Altsandes neben den Plätzen ein Baum durch den Sturm „gefällt“. Bei der nächsten Holzaktion sollte der Schaden mit beseitigt werden.

 

01-07-2018: In den letzten Tagen wurde die Schrift auf dem  Eingangsschild aufgefrischt (Ellen Röhrich). Außerdem wurden alle Plätze vom Unkraut befreit (Vereinshelfer Andreas Antonov).

FRÜHJAHRSINSTANDSETZUNG 2018

e

11.03.2018: In den letzten Tagen hat Fa. Pfordt damit begonnen, die Plätze aus dem Winterschlaf zu holen und den roten Belag für die neue Saison vorzubereiten.

 

06.04.2018: WINTERSCHLAF WIRD BEENDET

Auch wir hoffen, dass nun der Winter vorbei ist und der Frühling das Auswintern möglich macht. Unser Platzbauer Fa. Pfordt will bis zum 15.04.2018 seine Arbeiten abschließen. So treffen sich  alle Helfer am Samstag 21. April 2018 um 10:00 Uhr auf der Anlage, um die Netze aufzuhängen, die Windsegel auszurollen, Bänke und Stühle zu reinigen, Schläuche anzuschließen und Abziehbesen/Scharrierhölzer auf den Plätzen zu deponieren. Die Arbeiten laufen in diesem Jahr unter Regie von Michael Weddig und wir gehen davon aus, dass ab Ende April auf der Anlage gespielt werden kann.

 

23.04.2018:  PLÄTZE FAST FERTIG

In diesem Jahr war und ist es kompliziert, das Auswintern abzuschließen, da der späte Frost die Fa. Pfordt zeitlich in Bedrängnis brachte. So hatten wir letzten Samstag (21.04.) wesentliche Teilarbeiten durch die Teilnehmer am Arbeitseinsatz erledigt. Dazu gehörte die Windsegel auszurollen, Bänke und Stühle zu reinigen und Schläuche anzuschließen. Die Platzbaufirma wollte unbedingt an diesem Samstag ihre Arbeiten erledigen. Wir bitten an dieser Stelle nochmals die Anwohner für die Belästigung am Abend um Entschuldigung.

In den darauffolgenden Tagen mussten die Plätze manuell gewässert werden, was David Alexander und Jannis Haus bestens erledigt haben. Der Fehler an der automatischen Steuerung wird bestimmt in den nächsten Tagen behoben.

Im Laufe der Woche wurden von Michael W., Helmut W. und Ernst S. noch die Netze aufgehängt, die Stühle und Bänke platziert sowie die Abziehbesen/Scharrierhölzer auf den Plätzen deponiert werden.

 

So kann es ab 26. April 2018 mit Tennis  losgehen (das Tennishaus kann wegen einer Feier aber nicht benutzt werden).

Wie in jedem Jahr bitten wir alle Spieler, zu Beginn unbedingt vorsichtig zu spielen und die Plätze mehrmals mit dem Abziehbesen zu bearbeiten.

 

WINTERFEST

Am 13.11.2017 wurden durch Fa Pfordt die letzten Arbeiten zum winterfesten Zustand unserer Tennisanlage gemacht. So musste der randvolle Schacht ausgepumpt und das Absperrventil komplett geschlossen werden. Außerdem wurden alle Leitungen zu den 16 Sprengköpfen mit Pressluft ausgeblasen, um ein Platzen durch Frost unbedingt zu vermeiden.

Es fehlen auf dem Foto Ernst Schrader und Michael Herzfeldt

EINWINTERN

Am Samstag 28. Oktober um 10:00 Uhr fand das Einwintern statt und es hatten sich insgesamt 10 Vereinsmitglieder zum Arbeitseinsatz getroffen. Netze wurden abgebaut, Bänke und Stühle auf dem Boden eingelagert, Windsegel aufgerollt und vor allem die Wasseranlage frostsicher „verpackt“.

 

19.10.2017: Heute haben schon mal Jannis Haun und Leander LIns in ihrem ersten Arbeitseinsatz (16 Jahre) vorgelegt. Das Kaminholz neben der Garage haben sie komplett unter das Dach gestapelt, so kann diese Garagen-Wandfläche am 28.10. weiß gestrichen werden.

Hier ein paar Fotos

Änderungen der Winterfestmachung

Seit einigen Jahren werden die Linien auf den 4 Plätzen nicht mehr mit Brettern und Steinen abgedeckt, da diese Maßnahme nicht mehr notwendig ist (letztmalig 2010). Mit dem neuen, stabilen Liniensystem sind keine Abdeckungen mehr notwendig. Das führte u.a. auch dazu, dass in den letzten Tagen der Bretterstapel hinter dem Tennishaus durch den Vereinshelfer Andreas Antonov gesägt und als Brennholz für den Kamin gestapelt wurde.

AUSWINTERN 2017

Am Morgen des letzten Samstags (22.05.17) hatte es noch leicht geregnet, aber um 10:00 Uhr war dann alles trocken und der Einsatz der 15 Teilnehmer aus unserem Verein konnte beginnen.

Die normalen Arbeiten wie Windsegel anbringen und Netze aufhängen gingen schnell von der Hand. Das Herrichten der beiden Flächen, auf denen Rasen eingesät werden soll, war allerdings recht aufwendig. Der Boden musste erst von dem ganzen Wurzelwerk und den Steinen befreit werden.

Danach konnte dann 5 Tonnen Mutterboden verteilt werden. Da einige Helfer bis 14:00 Uhr gearbeitet haben, konnte das Werk auch abgeschlossen werden. Der Vorstand bedankt sich bei allen fleißigen Helfern.

So sind nun die Plätze bereit für den Spielbetrieb 2017. Herzlich Willkommen an alle Mitglieder.

 

Fotos: Ernst Schrader/Adolf Stuparek

 

HOLZAKTION

 

Am 12.11.2016 haben die ehem. HERREN 50 einen Großeinsatz gestartet und im Rahmen ihrer jährlichen Arbeitsstunden den Holzvorrat für den Kamin aufgefüllt. Nun ist wieder reichlich vorgesorgt und der Verein nimmt das gespendete Holz gern an, vielen Dank den fleißigen Mannen.

 

EINWINTERN DER ANLAGE 2016

Am 29. Oktober 2016 haben 15 Vereinsmitglieder die Anlage winterfest gemacht. So wurden u.a. die Netze abgebaut, die Windsegel eingerollt, die Sprenganlage vor Frost geschützt, die Bewässerungsschläuche eingelagert und die Bänke und Stühle (Plastik/Holz) ebenfalls eingelagert. Michael Herzfeldt hat die automatische Berieselungsanlage abgebaut und die Wasseranlage winterfest gemacht.

Wir probieren etwas Neues in diesem Jahr, denn auf Platz 3 kann noch ein paar Wochen gespielt werden, das Netz bleibt für solche Gelegenheiten noch hängen.

So ist nun auf der Außenanlage (bis auf Platz 3) für einige Monate Ruhe eingekehrt, bis im April 2017 das Auswintern ansteht. Allerdings werden wir in diesen Monaten zu einige Veranstaltungen im Tennishaus einladen.

Neues Gerät nach getaner Arbeit

Für die Platzpflege wurde ein Super-Teil am 16.06.2016 angeschafft:

 

"FUXTEC FX-MT152E Multitool 5in1 Benzin Motorsense"

 

  • Bereits inklusive 1m Verlängerung für hohe Reichweite
  • EASY STARTER bereits an Bord
  • 3,0PS mit 52ccm³ Hubrau m - 2-Takt luftgekühlt
  • Werkzeugloser Wartungszugang zu Luftfilter und Vergaser
  • Umlaufender Sicherheitsbügel zum Schutz des Tankes
  • sicherer Stand Sicherheitsbügel
  • Benzin Gemisch 1:40
  • Doppelfadenkopf mit Tippautomatik
  • Notstop-Schalter
  • Vergaser mit Primerpumpe
  • stufenloser Geschwindigkeitsregler
  • mehrfach starr gelagerte 9-Zahn Antriebswelle
  • kontaktlose, wartungsfreie Zündung (CDI)

 

AUSWINTERN TENNISPLÄTZE

Es wurden am 09.04.2016 von den 14 Helfern neue Windsegel der Sponsoren „Storchen-Apotheke“, „Sparkassenversicherung Bertelmann“ und „Tennis-Point“ aufgehängt. Außerdem wurden die Bänke ausgelagert und gesäubert. Das Aufhängen der Netze musste noch verschoben werden.

Ein weiterer Einsatz am 16.04.16 war erfolgreich mit dem Aufhängen der Netze.

 

Am 23.04.2016 wurden Restarbeiten erledigt. Dazu kamen Tini, Gisela, Doris, Nandor, Georg, Adolf und Robert auf die Anlage. Sie haben die Bänke gereiningt und auf die Pätze verteilt, die durstenden Plätze berieselt und den Wasserschacht geleert.

 

EINWINTERN DER ANLAGE

Am 24. Oktober 2015 haben 10 Vereinsmitglieder die Anlage winterfest gemacht. So wurden u.a. die Netze abgebaut, die Windsegel eingerollt, die Sprenganlage vor Frost geschützt, die Bewässerungsschläuche eingelagert und die Bänke und Stühle (Plastik/Holz) ebenfalls eingelagert.

Die letzte Aktion vor dem Winter wurde am 21.11.15 geschafft. Michael Herzfeldt hat die automatische Berieselungsanlage abgebaut und die Wasseranlage winterfest gemacht.

So ist nun auf der Außenanlage für einige Monate Ruhe eingekehrt, bis im April 2016 das Auswintern ansteht. Allerdings werden wir in diesen Monaten zu einige Veranstaltungen im Tennishaus einladen.

Sperrmüllaktion am 28.09.2015                                                                             

Abholung der Sperrmüll-Reste erfolgte am 19. Oktober 2015

AUSWINTERUNG 2015, Teil 2

Heute halfen 13 Mitglieder

Am 18. April 2015 haben noch einmal 13 Mitglieder Hand angelegt.  Es wurden die Restarbeiten, wie Plätzewalzen mit Handwalze und Motorwalze, Netzpfosten einsetzen. Unkraut jäten und Netze aufhängen sowie den Restsand einzulagern, erledigt.

Die fleißigen Helfer sollen deshalb auch namentlich erwähnt werden:

Renate und Ernst Schrader, Doris und Wolfgang Vogelhuber, Helmut Osenbrügge, Karl-Heinz Gerlach, Nandor Medek, Jonny Schellberg, Harm Oeltjen, Manni Ude, Michael Weddig, Jürgen Bohnens und Robert Wrobel.

 

Die Plätze wurden zum Spielen am 19.04.2015 durch Robert Wrobel frei gegeben, auch wenn noch ein paar Linien einschlämmt werden müssen.

 

Fotos: Ernst Schrader

 

 

 

NEUES LINIENSYSTEM

Am 16. April 2015 wurde durch Fa. Pfordt (Hann. Münden) ein von dieser Firma entwickeltes neues Liniensystem auf Platz 3 installiert. Dazu wurden alle Linien durch eine Aluminium-Plastik-Kombination ersetzt und gut im Boden verankert.

STURMSCHÄDEN FAST BESEITIGT

Sturmtief „Niklas“ hat auch uns am 30.03.2015 getroffen. Ein großer Nadelbaum war auf die Umzäunung unseres Platzes 3 gefallen und hat dabei den Zaun zerstört. Außerdem wurden Windsegel zerrissen, die noch erneuert werden müssen.

Am 07./08.04. hat Fa. Marc Schlicker Garten- und Landschaftsbau den Baum zu zerlegt und danach den Zaun repariert.

Fotos: Marc Schlicker

 

 

BAUMSCHNITT ZUM OSTERFEUER


Jürgen Bohnens hatte auf der Anlage Sträucher und Bäume geschnitten. Herr Hellwig von der Fa. Weddig OHG hat uns freundlicherweise einen LKW zur Verfügung gestellt, mit dem am 04.04.2015 der Schnitt zum Osterfeuer gefahren wurde. Geholfen haben dabei Karin, Susanne, Johannes und Christian Eichhorn, sowie Helmut Weddig und Robert Wrobel.

AUSWINTERUNG 2015, Teil 1

Adolf beim Walzen

Am letzten Samstag 28.03.2015 haben Vereinsmitglieder Arbeitsstunden geleistet und im Rahmen der Auswinterung fleißig gearbeitet. So war z.B. Jürgen Bohnens mit der Motorsäge tätig, um rund um die Plätze wieder etwas „Luft“ zu machen. Michael Herzfeldt ist es gelungen, die automatische Sprenganlage aus dem Winterschlaf zu holen und nach einem Jahr Pause wieder fit zu machen. Adolf Stuparek hat die Motorwalze gestartet und so wurden die Plätze 1, 2 und 4 gewässert und gewalzt. Das Walzen muss und wird in den nächsten Tagen mehrfach wiederholt. Tini Rapp, Gunda Bohnens, Karin Eichhorn, Helmut Weddig, Harm Oeltjen, Birgit und Gernot Schuster, Gisela Stuparek, Hansi Schlicker, Heike und Jonas Mäder, Wolfgang Vogelhuber und Robert Wrobel haben die Windsegel heruntergelassen, den Baumschnitt für das Osterfeuer zusammengetragen sowie Bänke und Stühle gereinigt. 

Am 11. April findet Teil 2 der Auswinterung statt. 

Am Samstag 11. April 2015 um 10:00 Uhr werden noch einmal 7-8 Mitglieder gebraucht, um die Restarbeiten wie Plätze Walzen mit Handwalze und Motorwalze sowie Netzpfosten einsetzen und Netze aufhängen zu erledigen.

 

Dann sollen die Plätze zum Spielen ab 12.04.2015 durch Robert Wrobel frei gegeben werden.

 

EINWINTERUNG 2014

Einwinterung 2014, Gunda und Wolfgang fehlen auf dem Foto

Am Samstag 18. Oktober 2014 um 10:00 Uhr haben 13 Mitglieder die letzte Möglichkeit zur Ableistungen der 6 Pflichtstunden in 2014 genutzt. Nach 100 Minuten war es geschafft und Gunda hatte inzwischen eine kleine Brotzeit hergerichtet. Dank an Alle.

Neuer Zwischenzähler ermöglicht Kontrolle

Spende

Der hohe Stromverbrauch in den letzten Jahren hat zu einigen erfolgreichen Aktionen geführt, die den Stromverbrauch und die damit verbundenen Kosten gesenkt haben. Unsere Bemühungen zum Einbau eines Zwischenzählers im Tennishaus waren nun erfolgreich. Damit haben wir eine bessere Kontrolle des Verbrauches, denn bisher war ein Ablesen des Stromverbaruches nur beim VfL möglich und damit sehr umständlich. Seit 23.08.2014 haben wir einen Zwischenzähler dank der Spende des Elektromeisters Ingolf Grabenhorst, der Vorstand sagt danke.

Schloss wurde instandgesetzt

Spende

Alterschwäche zeigte das Türschloss am Eingang zu Platz 3/4. Bei strömendem Dauerregen am Nachmittag des 19.08.2014 wurde Michael Habig Zuhilfe gerufen, der mit viel Mühe eine Instandsetzung machen konnte. Diese Leistung wurde von ihm als Spende an den Tennisverein erbracht, vielen Dank.

Allerdings ergab diese Reparatur, dass die Schlosszylinder genauso wie das Schloss starke Gebrauchspuren aufweisen und in absehbarere Zeit ersetzt werden müssen. Wir werden die Mitglieder rechtzeitig informieren, ab wann die Benutzung der Plätze und des Vereinshauses nur noch mit einem neuen Schlüssel möglich ist.

ARBEITSEINSATZ

Am Ostersamstag 19. April 2014  wurde der Baumschnitt zum Osterfeuer gebracht und außerdem die Netze auf den 4 Plätzen aufgehängt.

PLATZPFLEGE

In der neuen Saison zukünftig bitte nach jedem Spiel mit dem Scharrierholz glätten und danach immer mit dem PVC-Abziehbesen abziehen.

Erst ab Mitte Juni können wieder die Netze zum Abziehen verwendet werden!

AUSWINTERUNG 2014

Gute Beteiligung am Arbeitseinsatz (Fotos: Ernst Schrader)

Die Freiplätze werden in den nächsten Wochen wieder fit für die Freiluftsaison gemacht. Dazu hat die Fa. Herbert Pfordt bereits die Außenarbeiten erledigt.

Der Arbeitseinsatz von 14 Mitgliedern am Samstag 05. April 2014 wurde genutzt, um die Anlage endgültig aus dem Winterschlaf zu holen.

Dabei wurden die Windsegel herunter gelassen und fixiert, die Bänke auf die Plätze und die Holzbänke nach außen gestellt, die restliche Asche, die auf dem Asphalt lag, nach hinten gebracht, der Asphalt abgespritzt und die Fugen von Unkraut befreit. Außerdem wurden die Plätze 1 & 2 gewalzt. Nach getaner Arbeit konnten alle die von Gunda vorbereitete Brotzeit einnehmen.

Doris, Wolfgang, Robert und Nandor werden in der nächsten Woche je 1-2 Plätze walzen.

Die nächste Aktion wird sein, dass Jürgen Bohnens Bäume/Sträucher schneidet, und wir wollen den Verschnitt dann am Ostersamstag zum Feuer fahren. Gunda will in den nächsten Tagen Frauen zum Fensterputzen im Tennishaus ansprechen.

Es ist geplant, noch vor Ostern die Netze aufzuhängen. Auch danach muss mit der Hilfe der Mitglieder weiter gewalzt und gewässert werden.

Der Vorstand bedankt sich bei allen fleißigen Helfern.


Neues Liniensystem

Fa. Pfort hat im Frühjahr 2014 auf Platz 3 zwei Längslinien mit dieser neuentwickelten kombinierten Alu / Plastik - Linie ausgestattet. Nach den Problemen mit den ungespannten Linien auf Platz 3 in der abgelaufenen Saison 2013 hat der Vorstand am 13.11.2013 einstimmig beschlossen, den Auftrag zu erteilen.

 

Diese Linien liegen beim PSV Hann. Münden seit 3 Jahren und Robert und Wolfgang haben sie sich mit Herrn Pfordt im Herbst 2013 beim Blau-Weiss Kassel angesehen.

 

Siehe gesonderte pdf-Datei

REFERENZ BEIM TC BLAU-WEISS KASSEL
Neue Linien.pdf
PDF-Dokument [284.0 KB]

 

Schritt für Schritt

Die komplette Renovierung des Tennishauses steht in den nächsten Monaten an. So haben Renate und Ernst Schrader heute schon mal begonnen, den Eingangflur zu streichen, der erste Schritt ist damit getan. (26.11.2013)

 

Wichtig ist für 2014 der Anstrich der Holzgiebel des Tennishauses.

Wintervorsorge

Am 09.11.2013 haben die Mitglieder der ehem. Mannschaft "HERREN 50" einen Großeinsatz gestartet, damit wir weiterhin genügend Holz für den Kamin im Tennishaus vorrätig haben. Es waren schon einige Qubikmeter, die fachgerecht aufbereitet und am Tennishaus gestapelt wurden. Nun haben wir eine Videoüberwachung angeschlossen, damit dieses wertvolle Gut auch für uns dort liegen bleibt. Auf jedem Fall dankt der Vorstand den beteiligten 10 Vereinsmitgliedern für ihren Einsatz und die geleisteten Arbeitsstunden, die Robert Wrobel notiert hat.

http://www.localbook.de/reinhardshagen-34359/lb/1377274673
Fleißige Helfer am 12.10.13 (auf dem Foto fehlen Gunda Bohnens, Robert Wrobel und Gerhard Lotze)

Einwinterung

Am Samstag 12.10.13 konnten die meisten Arbeiten für die Einwinterung erledigt werden. 11 Mitglieder waren "angereist", um Bänke, Tisch, Stühle, Wasserschläuche und Abziehgeräte winterfest einzulagern. Außerdem wurde von Michael die Wasseranlage für die tiefen Temperaturen sicher gemacht. Erstmals haben wir nach dem Vorbild anderer Vereine(z.B. PSV Hann. Münden) die Windsegel nur hochgerollt. Nun bleiben nur noch die Netze, die heute zu nass für eine Einlagerung waren. Wir rufen telefonisch einige Mitglieder, wenn diese Restarbeit ansteht, vielleicht am 26.10.2013. Zu einer abschließenden Brotzeit hatte Gunda alles bestens vorbereitet und sogar im Kamin Feuer gemacht.

Nachbesserung

Am 16. Mai 2013 wurden alle Plätze nachgebessert. Dazu hat Jerzy aus Hedemünden die Oberfläche mit dem Dreikant-Scharrierholz geglättet, Manfred den Dreck von den Plätzen entfernt und Wolfgang hat mit dem PVC-Abziehbesen einmal längs, einmal quer abgezogen.

Zukünftig bitte nach jedem Spiel mit dem Scharrierholz glätten. Bis Mitte Juni danach immer mit dem PVC-Abziehbesen abziehen. Ab Mitte Juni können wieder die Netze zum Abziehen verwendet werden!

Freigabe der Plätze

Am 04. Mai 2013 haben ein paar fleißige Helfer die Netze aufgehängt, die Bänke auf die vier Plätze verteilt bzw. außerhalb die Holzbänke aufgestellt, das restliche Ziegelmehl weggeräumt und die Abziehnetze an ihrem Platz aufgehängt. So wurden weitere Arbeitsstunden notiert.

Da diese Arbeiten abgeschlossen sind, kann seit dieser Wocheauf den Plätzen gespielt werden. Mit Andy begann das Kinder-Training am 07.05., die Gruppen mit Mirko beginnen am 13.05. auf der roten Asche.

Die Fotos hat Tini Rapp für uns gemacht.


Auswinterung 2013

Am Samstag 13. April 2013 um 10:00 Uhr beim Auswintern der Plätze und der Anlage haben 21 Vereinsmitglieder geholfen. Nun ist alles bereit für den Platzbauer Fa. Pfordt aus Staufenberg.

Der Vorstand sagt danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und an Ernst Schrader für die schönen Fotos.

 

Einwinterung 2012

Am 20. Oktober 2012 trafen sich bei sehr schönen Wetter Vereinsmitglieder, um die Pätze für den Winter 2012/2013 vorzubereiten und damit die gesamte Anlage winterfest zu machen.



Spende der Sparkassenversicherung

2 neue Windsegel: Spende von SV Versicherung, W. Bertelmann wurde am 03.08.2012 aufgehängt


Netze hängen

Am letzten Samstag(28.04.) wurden die restlichen Arbeiten auf der Anlage mit Hilfe unserer Mitglieder erledigt. Es waren Zehn gekommen, um die Netze aufzuhängen und die notwendigen anderen Arbeiten zur Feigabe der Anlage für den Sommerbetrieb zu erledigen.

Netzhöhe nun genau 91,4 cm


Plätze sind gebaut

Am 18.04.2012 wurden die Plätze durch Fa. Pfort gemacht. 

Baumschnitt zum Osterfeuer

Nach der Auswinterung der Tennisanlage wurde durch Helmut Weddig mit einem Transporter der Firma der Baumschnitt zum Osterfeuer gebracht. Der Vorstand dankt Helmut für diese Aktion und auch den Mitgliedern des Vereins, die sich an der Verladung beteiligt haben.



Foto: Robert Wrobel



Arbeitsstunden 2012
Gemäß Satzung hat jedes aktive Mitglied ab 16 Jahren 6 Arbeitsstunden pro Jahr zu leisten. Falls die Stunden nicht geleistet wurden, werden 11,00 Euro pro Stunde im November/ Dezember berechnet. Wir bitten jedes Mitglied, seine Stunden bei Robert Wrobel registrieren zu lassen. Falls Stunden außerhalb angesetzter Arbeitseinsätze geleistet werden sollen, ist dies bitte vorher bei Robert anzumelden, damit eine korrekte Abrechnung für 2012 möglich wird.

Einwinterung 2011

Am 15. Oktober 2011 trafen sich bei sehr schönen Wetter und trotz Gewerbeschau Vereinsmitglieder, um die Pätze für den Winter 2011/2012 vorzubereiten und damit die gesamte Anlage winterfest zu machen.

Die notwendigen Arbeiten konnten schnell erledigt werden. Die Netze und Pfosten auf den vier Plätzen wurden abgebaut und eingelagert.. Auch mussten die Sprenganschlüsse ummantelt werden, um sie vor dem Frost des kommenden Winters zu schützen. Michael Herzfeldt kümmerte sich in bewährter Weise um die Wassertechnik. Die grünen Windsegel wurden ebenfalls eingelagert.

Bereits gegen 11:30 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen und die Teilnehmer bekamen diese Arbeitsstunden gutgeschrieben. Herzlichen Dank des Vorstandes an alle Helfer.





Aufräumen im Juni 2011


Bei brütender Hitze fanden sich am 29.06.2011 sechs gestandene Männer, um drei Haufen mit rotem Sand sachgerecht unterzubringen. Es immer wieder toll, dass sich Freiwillige für den Verein zur Verfügung stellen, danke.



Unsere Windsegel werden eingelagert


Segel wurden eingeholt

Letzten Donnerstag (28.10.2010) war noch einmal ein richtig schöner Tag. Diese Gelegenheit nutzten ein paar Vereinsmitglieder, um die Windsegel von den Zäunen zu nehmen und für die nächsten Monate einzulagern. Auch wurde mit einem neuen Laubsauger eine "Probefahrt" gemacht.


 




Einwinterung 2010

Letzten Samstag, am 16. Oktober 2010, trafen sich trotz des nasskalten Wetters 19 Vereinsmitglieder, um die Pätze für den Winter 2010/2011 vorzubereiten und damit die gesamte Anlage winterfest zu machen.
Viele Hände schaffen viel und so konnten die notwendigen Arbeiten schnell erledigt werden. Die Netze und Pfosten auf den vier Plätzen wurden abgebaut und eingelagert. Die Bretter und Steine wurden aufgebracht, mit denen im Winter die Linien beschwert und abgedeckt werden, damit sie nicht hochfrieren. Auch mußten die Sprenganschlüsse ummantelt werden, um sie vor dem Frost des kommenden Winters zu schützen. Michael Herzfeldt kümmerte sich in bewährter Weise um die Wassertechnik. Die grünen Windsegel wurden nur zum Teil entfernt, da sie zu nass für eine Enlagerung waren. Für den Abschluss dieser Arbeit wird ein trockener, schöner Herbsttag abgewartet, aber die Holzbänke wurden schon eingelagert bzw. abgedeckt.
Bereits gegen 12:00 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen und die Teilnehmer bekamen diese Arbeitsstunden gutgeschrieben. Zum Abschluss lud der Vorstand zu einer zünftigen Brotzeit ins Tennishaus ein. Herzlichen Dank des Vorstandes an alle Helfer, denn damit konnte wieder die erwartet gute Teilnahme erreicht werden.




Einwinterung 2009

Letzten Samstag (31. Oktober 2009) trafen sich 24 Vereinsmitglieder, um die Plätze für den Winter 2009/2010 vorzubereiten und damit gesamte Anlage winterfest zu machen.
Viele Hände schaffen viel und so konnten die notwendigen Arbeiten schnell erledigt werden. Die Netze und Pfosten auf den 4 Plätze wurden abgebaut und eingelagert. Die Bretter und Steine, mit denen im Winter die Linien beschwert werden, damit sie nicht hochfrieren, wurden aufgebracht und die grünen Windsegel wieder entfernt und eingerollt. Auch mußten die Wasseranschlüsse ummantelt werden, um sie vor dem Frost des kommenden Winters zu schützen. Die Holzbänke wurden ebenfalls eingelagert oder abgedeckt.
Gegen 11:00 Uhr waren die Arbeiten bereits abgeschlossen und jeder konnte sich dann vor dem Tennishaus bei einer zünftigen Brotzeit stärken. Herzlichen Dank an alle Helfer, denn damit ist wiederum eine erstklassige Beteilung erreicht worden.




Einwinterung 2008

18.10.2008



Baumschnittaktion 2008

Am Samstag, 15.03.2008 trafen sich wenige, aber dafür sehr fleißige Helfer, die dafür sorgten, dass Bäume und Büsche um den Tennisplatz ausgeschnitten wurden.

Die ca. 10 Haufen von Ästen und Reisig müssen am Sa. den 22.03.2008 zum Osterfeuer gebracht werden. Dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht.

Bei der Gelegenheit wurde dann auch gleich neues Kaminholz neben der Garage aufgestapelt.



Tennisverein Reinhardshagen e.V.
Schöne Aussicht 5
34359 Reinhardshagen

 

Plätze: Graseweg,

34359 Reinhardshagen,

OT Veckerhagen
  
Telefon: +49 5544 253078

E-Mail: tv-reinhardshagen@web.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisverein Reinhardshagen e.V.